extra Rabatt 10% ab 107€ mit Code: light10 & 15% ab 157€ mit Code: light15

DELiver-light Magazin

Sind LED-Streifen im Auto erlaubt?

LED-Streifen im Auto sind ein Thema, das bei Fahrzeugbesitzern immer wieder für Fragen sorgt. Die Regulierungen in Deutschland sind ziemlich strikt, wenn es um Änderungen an der Fahrzeugbeleuchtung geht, und dies betrifft auch die Verwendung von LED-Streifen.

Laut den Informationen, die ich gefunden habe, sind Änderungen an der Beleuchtungseinrichtung, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Scheinwerfergehäuses, generell nicht erlaubt gemäß den Paragraphen 49a bis 54, 60 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO). Dies schließt auch während der Fahrt aktive LED-Streifen ein, die beispielsweise am Scheinwerfer oder an anderen Stellen des Fahrzeugs angebracht sind. Solche Modifikationen sind im öffentlichen Straßenverkehr nicht zulässig und können im schlimmsten Fall sogar zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen.

Bei der Innenbeleuchtung gibt es etwas mehr Spielraum. Hier sind LED-Retrofits, die in den Fahrzeuginnenraum eingesetzt werden, grundsätzlich zugelassen. Sie können beispielsweise im Kofferraum oder als Leselicht verwendet werden. Osram bietet beispielsweise ein LEDambient Kit an, das für die Ambientebeleuchtung im Innenraum genutzt werden kann. Hierbei ist jedoch darauf zu achten, dass das Licht weder den Fahrer noch andere Verkehrsteilnehmer beeinträchtigt und das Signalbild des Autos nicht verändert wird.

Die Verwendung von LEDs am Unterboden des Autos oder als Neon Kits ist ebenfalls nicht gestattet. Dies liegt daran, dass solche Beleuchtungen andere Verkehrsteilnehmer irritieren können und somit eine Gefahr darstellen. Beleuchtung im Straßenverkehr muss immer eine funktionale Rolle spielen, wie zum Beispiel die Verbesserung der Sicht oder das Signalisieren von Gefahren. Unterbodenbeleuchtung erfüllt diese Kriterien nicht und wird daher als ablenkend eingestuft.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass beim Einsatz von LED-Streifen im Auto Vorsicht geboten ist. Während bestimmte Anwendungen im Innenraum erlaubt sein können, sind Änderungen an der Außenbeleuchtung in der Regel nicht zulässig und können schwerwiegende Konsequenzen haben. Es empfiehlt sich immer, vor solchen Modifikationen eine fachkundige Beratung einzuholen und die aktuellsten gesetzlichen Bestimmungen zu beachten.